WWW.WOMO-TOURBLOG.DE

Tag 23 – Moskenes nach Forøy

Wie gestern bereits angekündigt, klingelte unser Wecker um 5:30 Uhr. Das wird wohl das einzige Mal im Urlaub bleiben, dass wir vor Livi wach sind. Ihr Gesichtsausdruck war auch sehr verwirrt. Wir hoffen, dass sie morgen nicht extra früh wach wird.

Die etwa dreistündig Überfahrt verlief sehr ruhig.

Auf dem Weg zu unserem Campingplatz haben wir mehrere Stopps eingelegt. Der erste war bei Saltstraumen. Hier ist der stärkste Gezeitenstrom der Welt, der viermal täglich Wasserstrudel erzeugt und die Fließgeschwindigkeit der Wassers ca. 20 Knoten erreicht. Dieser Ort ist deshalb auch als sehr gutes Angelrevier bekannt. Wir haben lediglich die Aussicht auf die Strudel genossen.

Der nächste Stopp war dann am Strand von Storvik. Besonders Livi hatte Spaß in dem schwarz-roten Sand und dem anschließenden ersten Fußbad im Atlantik.

Dann stoppten wir an einem Aussichtspunkt, von dem aus wir einen ersten Blick auf den Svartisengletscher werfen konnten. Dem Gletscher werden wir uns morgen ausführlicher widmen.