WWW.WOMO-TOURBLOG.DE

Tag 35 – Geiranger

Entgegen unserer Planungen entschieden wir uns noch einen weiteren Tag in Geiranger zu bleiben.

Heute Vormittag haben wir eine Bootstour durch den Geirangerfjord unternommen. Der Geirangerfjord ist bekannt dafür, dass er sehr schmal ist und von Bergen bis zu 1.700 Metern umgeben ist. Seit 2005 ist Geiranger und der zugehörige Fjord UNESCO Weltnaturerbe. Der Fjord ist 15 Kilometer lang, maximal 1,3 Kilometer breit und an seiner tiefsten Stelle ca. 260 Meter tief. Geiranger gehört zu den am meisten frequentierten Anlaufstellen für Kreuzfahrtschiffe in Norwegen. Wir hatten Glück, dass es heute Vormittag nicht geregnet hat und das Boot nicht völlig überfüllt war. Es war beeindruckend mit dem Boot durch die hohen Felswände zu fahren und dabei die zahlreichen Wasserfälle zu sehen.

Am Nachmittag haben wir dann eine kleine Wanderung entlang des örtlichen Wasserfalls unternommen. Hierbei bekamen wir auch nochmal einen schönen Blick auf unseren Campingplatz von oben.

Trotz des in der Hochsaison für Norwegen untypischen Massentourismus, ist Geiranger und der zugehörige Fjord auf jeden Fall eine Reise wert.